Tank für Überschusshefe versagt – mit katastrophalen Folgen

Frank Huess Hedlund, Robert Simon Selig

Research output: Contribution to journalJournal articleResearchpeer-review

Abstract

Ein großer Tank für Überschusshefe flog in die Luft und nur noch die Bodenplatte und der Tankinhalt blieben zurück. Obwohl der Tank nicht für Überdruck ausgelegt war, wurde er auf ,"sehr geringem Überdruck" gehalten, um störende Schaumentwicklung zu verhindern. Der Brauerei waren die Gefahren durch Druckluft nicht bekannt. Der in diesem Artikel beschriebene Unfall soll aufzeigen, dass Vorsicht geboten ist, wenn ein ursprünglich für atmosphärischen Druck ausgelegter Tank auf Betrieb mit leichtem Überdruck abgeändert wird
Original languageGerman
JournalBrauwelt
Volume157
Issue number8-9
Pages (from-to)229-232
ISSN0724-696X
Publication statusPublished - 2017

Cite this