Influence of Z-phase on Long-term Creep Stability of Martensitic 9 to 12 % Cr Steels

Research output: Contribution to journalJournal articleResearch

Abstract

Die langfristige Kriechstabilität der neuesten Generation martensitischer 9 bis 12 % kriechfester Stähle basiert auf dem bekannten Grade 91, d. h. auf der Stärkung durch die feinen MNNitride (V und Nb). Langzeit-Hochtemperaturtests zeigen den Ersatz der MN-Nitride durch die thermodynamisch stabileren Z-Phasen (Cr(V,Nb)N) mit einem Verlust an Kriechfestigkeit. Cr-Gehalte >10,5 % beschleunigen die Ausscheidung der Z-Phasen. Dies beschränkte Bemühungen, einen martensitischen, kriechfesten Stahl mit hohem Cr-Gehalt zum Schutz vor Oxidation zu entwickeln. 9-%-Cr-Stähle werden offensichtlich nicht durch die Z-Phase negativ beeinflusst. Die Untersuchung der Z-Phasen-Ausscheidung hat zur Entwicklung eines 12-%-Cr-martensitischen Versuchsstahls geführt, dessen Kriechfestigkeit durch die Z-Phase gewährleistet wird. Derartige Stähle erlauben die ombination hoher Festigkeit bei gleichzeitig guter Oxidationsbeständigkeit. Damit wird der Weg frei für die weitere Entwicklung warmfester martensitischer Stähle.
Original languageEnglish
JournalVGB PowerTech
Volume5
Pages (from-to)68-73
ISSN1435-3199
Publication statusPublished - 2009

Cite this